Quereinbau und neue Intallationen: Neues AbZ für Kombischott ZZ-Stein 170 BDS-N


Mit der neuen, erweiterten Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (AbZ) Z-19.15-2158 kann das Kombischott "ZZ-Stein 170 BDS-N" von Zapp-Zimmermann ab sofort auch quer eingebaut werden. Zusätzlich wurde der Bereich der zugelassenen Installationen nochmals erweitert.

Der Einbau des Kombischotts "ZZ-Stein 170 BDS-N" in Massivwänden und -decken sowie in leichten Trennwänden ist damit ab sofort nicht nur im Längs-, sondern auch im Quereinbau möglich. So sind S90 Kombiabschottungen sowohl bei Längseinbau mit einer Schottdicke von 170 mm sowie bei Quereinbau von 120 mm zu erstellt. Durch den Quereinbau kann bis zu 42% mehr Öffnungsfläche verschlossen werden.

Schwer zugängliche und hoch belegte Bereiche mit Brandschutzschaum verschließen

Das System "ZZ-Stein 170 BDS-N" lässt sich mit dem Produkt "ZZ-Brandschutzschaum 2K NE" kombinieren. Dadurch lassen sich Zuschnitte des ZZ-Brandschutzsteins 170 BDS-N vermeiden. Zusätzlich kann die letzte Reihe über die gesamte Schottbreite schnell und einfach mit dem ZZ-Brandschutzschaum 2K NE verschlossen werden.


Problemlose Kombination mit ZZ-Brandschutzschaum 2K NE

Neue zugelassene Installationen

Neben dem bereits aus der Vergangenheit bekannten umfangreichen Anwendungsbereich ermöglicht das neue AbZ auch die Durchführung von vorisolierten Kupferrohren, Rohrisolierungen aus Foamglas sowie von Hohlleiterkabeln (Hochfrequenzkoaxialkabel).

Keine Aufleistungen bzw. Rahmen erforderlich

Aufgrund der geringen Schottdicke von 120 mm im Quereinbau sind Aufleistungen oder Rahmen zur Erhöhung der Bauteildicke oft überflüssig.


Dank der Schottdicke von 120 mm sind oft keine Aufleistungen bzw. Rahmen erforderlich




Weitere Informationen unter www.z-z.de.